Umbau auf kontaktlose Zündung

ERSATZTEILE: Seite 6 von 16

Nie wieder Kontakte erneuern ! Nie wieder Schliesswinkel nachstellen ! Der Umbau auf eine kontaktlose elektronische Zündung macht bei Zündungsproblemen ebenso Sinn wie beim Motortuning für optimale Leistungsausbeute. Eine elektronische Zündanlage ist wartungsfrei, verschleisst nicht und arbeitet völlig berührungsfrei. Es gibt keine verbrannten Unterbrecherkontakte mehr, und auch keine defekten Unterbrecherkondensatoren. Die typischen Probleme mit unregelmäßigem Schließwinkel, häufigem Nachstellen der Kontakte und unrundem Motorlauf sind zuverlässig beseitigt. Die elektronische Zündung arbeitet stets optimal, daher springt der Motor besser an und entfaltet seine volle Leistungsfähigkeit bei guten Verbrauchswerten.

PERTRONIX IGNITOR

Bei der Pertronix Ignitor Zündanlage steuert ein rotierender Ring auf der Verteilerwelle über Kobalt-Magneten einen Hallgeber an. Dieses Modul wird mit einer Basisplatte komplett in den Verteiler eingebaut und ist von außen nicht zu sehen. Ein großer Vorteil gerade für Klassiker, denn die optische Originalität des Motorraums wird nicht beeinträchtigt. Der Umbau ist sehr einfach, es kann jederzeit leicht zurückgerüstet werden. Optimale Leistungsausbeute erreichen Sie in Verbindung mit einer Hochleistungszündspule.
IGNITOR-Zündung für Lucas 25D-Verteiler 4 Zyl. Minus an Masse 200-102

132,80 EUR

IGNITOR-Zündung für Lucas 25D-Verteiler 4 Zyl. Plus an Masse 200-101

152,80 EUR

IGNITOR-Zündung für Lucas45D-Verteiler 4 Zyl. Minus an Masse 200-103

132,80 EUR

IGNITOR-Zündung für Lucas22D-Verteiler 6 Zyl. Minus an Masse 200-161

144,80 EUR

IGNITOR-Zündung für Bosch-Verteiler 4 Zylinder ab

129,80 EUR

IGNITOR-Zündung für Bosch-Verteiler 6 Zylinder ab

142,80 EUR

IGNITOR-Zündung für Magneti Marelli Verteiler ab

148,90 EUR

pertronix1.jpg (13300 Byte)

Ein wichtiger Hinweis: wir führen Pertronix-Zündanlagen für zahlreiche Klassiker und Youngtimer. Ganz gleich ob BMW, Mercedes, Borgward, Fiat, Alfa oder Volvo; ob Brite oder Amerikaner. Um die korrekte Version für Ihren Wagen bestimmen zu können, benötigen wir folgende Angaben von Ihnen: Fahrzeugtyp und -Baujahr sowie unbedingt die Verteilernummer. 
Stand der Dinge: 03/2012
zur Startseite bitte hier klicken